KIBIWO

Aktuell:

Artist Artur und das Geheimnis des klapprigen Zirkuskarrens

Eine „christliche Zirkusschule“?
Aber ja doch! Zirkus und Bibel haben vieles gemeinsam. Freude erleben, einander vertrauen, Gemeinschaft leben und Freundschaft erfahren, Talente entdecken
und trainieren … Und nicht zuletzt einander an der Hand nehmen und übers Hochseil (oder Slakline) führen – so wie Jesus Menschen an der Hand nahm und sie führte, wie der gute Hirte seine Schafe führt.
Die Christliche Zirkusschule ermöglicht „ihren“ Artisten, im gemeinsamen Tun, Spielen, Hören oder sich Erzählen, die biblischen Geschichten in ihrer Tiefe zu erfahren. „Zirkus ist doch nur was für Profis und Spezialisten!“ Da sind wir anderer Ansicht: Zirkus ist etwas für kleine und große Menschen, die Lust auf Bewegung und Freude am gemeinsamen Üben, Staunen und sich gegenseitig unterstützen haben. Um mit einer Christlichen Zirkusschule zu beginnen, muss man nicht selber der Profi sein. Es geht darum, gemeinsam mit Kindern und anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Welt von Zirkus und Bibel zu entdecken, einander Tricks zu zeigen, sich zu helfen und anzuleiten.

Vielleicht lernt der Mitarbeiter von einem Kind, wie man jongliert? Vielleicht zeigt ein Kind dem anderen Tricks am Diabolo? …
Vom 4.-7.Oktober wollen wir das Martin-Luther-Haus in eine Manege verwandeln und am Samstag dann zu einem bunten Zirkusfest einladen.
Vom 4.-6.10. ist die Manege von 8:30 - 12:00 geöffnet, am 7.10. von 15-18:00. Eingeladen sind Kinder von 5-12 Jahren.
An jedem Tag ist für die Verpflegung gesorgt. Ein Beitrag von 10 Euro wird erhoben.

Anmeldungen sind per Email
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder schriftlich mit dem Anmeldeabschnitt (im Blickpunkt) möglich.

Für das KI(Zi)BIWO-Team
Diakon Burkhard Brömme


2016: KinderBibelWoche „Alles auf Anfang“

Die Kibiwo der Nicolaigemeinde findet regelmäßig in der ersten Woche der Herbstferien statt. Sie wird unter der Leitung von Diakon Brömme von den Jugendleiterinnen und Leitern der Ev. Jugend und Konfirmanden gestaltet.

In der diesjährigen KiBiWo vom 05.10 - 07.10.16 beschäftigten sich die Kinder mit dem Thema Noah und seiner Arche. Als Arche wurde ein Zelt mit bunten Tüchern geschmückt, welches der zentrale Punkt der Kibiwo war. Dort wurde zur Begrüßung der erste Ausschnitt der Geschichte Noahs von Noah selbst und seinem alten Freund Kurt dem Raben dargestellt und viel gesungen. Danach gingen die Kinder in die altersorientierten Gruppen mit ihren Teamern und den zugeteilten Konfirmanden. In den Gruppen erzählten die Teamer den ersten ein Teil der Geschichte von Noahs Arche, dann wurde passend zum Thema etwas gebastelt. Gegen 10 Uhr ging es zum Frühstück und danach gab es verrückte Kreisspiele, wie „Pferderennen“, „Obstsalat“ und „Ätieteta“. Anschließend trafen sich die Kinder wieder in den Gruppen. Das Abschlusslied und ein Gebet beendeten den Kibiwotag.

Am ersten Tag gingen es vorranging um die Flut und die Tiere in der Arche. Dazu wurden zum Beispiel Tiere aus Ton gefertigt und Regenmacher gebastelt. In den beiden darauffolgenden Tagen ging es um Hoffnung und Versprechen. Dazu malten die Kinder mit Fingerfarben, bastelten ein Naturbild aus selbstgesammelten Materialien und mit in Zuckerwasser eingelegter Kreiden wurden leuchtende Regenbögen auf schwarzen Papier gezaubert. Gruppenfotos gab es am letzten Tag und Unterschriften von allen auf die T-Shirts der Kinder. Nachdem die Kinder dann abgeholt waren, bauten die Teamer und Konfirmanden ab, aßen gemeinsam zu Mittag und räumten das Martin-Luther-Haus wieder auf.

Am Sonntag, dem 09.10.16, fand der Abschlussgottesdienst statt. Die gemalten Bilder der Kinder waren in der Kirche ausgestellt, es wurde viel gesungen und Noah und Kurt nahmen die Gottesdienstbesucher noch einmal mit in die Geschichte.

Text: Lavinia Barthel Foto: B.Brömme


 

Seit mittlerweile 26 Jahren gibt es das Angebot der KIBIWO in unserer Gemeinde. Immer in der ersten Woche der Herbstferien geht es los. Am Montag baut das Kibiwo-Team auf. Es sind in der Regel um die 20 Personen unterschiedlichen Alters, die bei der KIBIWO mithelfen. Eine große Gruppe bilden die Jugendleiter/innen, die speziell für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ausgebildet wurden. Dazu kommen noch die Konfis, die bei der KIBIWO ihr Praktikum absolvieren und weitere Erwachsene gemeinsam mit Diakon Brömme. In den Wochen zwischen Sommer- u. Herbstferien wird die KIBIWO aufwändig vorbereitet.

 

Dienstag bis Freitag findet die KIBIWO im Martin-Luther-Haus statt. sie beginnt um 8:30 und endet um 12:00. Der Ablauf ist in der Regel immer gleich:

Begüßung im Plenum (mit Themenvorstellung, Beten, Gesang, Film, Theater)

1. Gruppenphase (in altersgerechten Gruppen)

Frühstück

Tobetanzesingespielepause

2. Gruppenphase

Abschlußplenum

 

Zur guten Vorbereitung gehört auch die rechtzeitige Anmeldung. es reicht eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit folgenden Daten: Name, Alter, Telefonnummer.

 

Definition: 

Eine Kinderbibelwoche (auch Kinderbibeltag(e)), kurz: KiBiWo (KiBiTa), ist ein Zeitraum, in dem sich speziell Kinder mit der Bibel auseinandersetzen. Christliche Kirchengemeinden sowie christliche Jugendverbände bringen Kindern ein bestimmtes Thema oder eine Geschichte aus der Bibel auf spielerische Weise nahe und diskutieren und gestalten christliche Themen.

Wesentlich bei jeder KiBiWo ist, dass die Kinder diese alte und fremde Welt biblischer Geschichten sowie die Lebenszusammenhänge der "Hauptpersonen" kennenlernen. Und die Kinder sollen erfahren, dass die Erfahrungen der Menschen untereinander und mit Gott auch für ihr Leben relevant sein können.

Die Kinderbibelwoche ist ein Angebot für Kinder von etwa 6 bis 12 Jahren. Mit einem Programm aus Bibellesen, Liedern, Spielen, Theater, Basteln und Feiern verbringen Kinder und Mitarbeiter zwei bis fünf Nachmittage - oder Vormittage. Kinder lernen Gemeinde von ihrer fröhlichen, festlichen, einladenden Seite kennen.

Event

Select Matching Event
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok